Minolta-Forum (MiFo) - Forum für Minolta-, Konica-, Konica Minolta- und Sony-Fotografie  Minolta-, Konica Minolta- und Sony-Fotoforum Angeheftet

Translation - Übersetzung  Lieber Besucher, willkommen im Forum! ( Anmelden | Registrieren )  Nach unten

> Hinweise

Forum für digitalkamerataugliche AF-Blitzgeräte mit P-TTL-/ADI-Unterstützung für Sony- und Konica Minolta-Spiegelreflexkameras (Alpha, Dynax, Maxxum), Sony ILCE-/NEX- und Minolta- bzw. Konica Minolta-Dimage-Digitalkameras mit Auto lock- aka iISO-Blitzschuh, sowie für blitzspezifisches Zubehör

Technische Daten: Sony α Flash HVL-F58AM ("VX9010") Thema hat Anhänge, Sony α Flash HVL-F43AM Thema hat Anhänge, Sony α Flash HVL-F42AM ("VX9039") Thema hat Anhänge, Sony α Flash HVL-F20AM Thema hat Anhänge; Sony α Flash HVL-F56AM ("VX8950") Thema hat Anhänge / Minolta Program Flash 5600HS(D) ("8841-107") Thema hat Anhänge, Sony α Flash HVL-F36AM Thema hat Anhänge / Minolta Program Flash 3600HS(D) ("8842-107") Thema hat Anhänge; Minolta Program Flash 2500(D) ("8845-107") Thema hat Anhänge; Sony α Macro Twin Flash HVL-MT24AM Thema hat Anhänge; Minolta Macro Twin Flash Lighting Set T-2400 ("8843-152") mit Minolta Macro Flash Controller MFC-1000 ("8843-150") Thema hat Anhänge; Minolta Macro Ring Flash Lighting Set R-1200 ("8843-151") mit Minolta Macro Flash Controller MFC-1000 ("8843-150") Thema hat Anhänge

Technische Unterstützung: Minolta Program Flash 3600HS(D) Thema hat Anhänge/Thema hat Anhänge, Minolta Program Flash 5600HS(D) Thema hat Anhänge/Thema hat Anhänge, Blitzsystem Thema hat Anhänge

Service-Hinweis: ADI-fähige Blitzgeräte an der Minolta Dynax 9 und Dynax 9Ti Thema hat Anhänge

Für Blitzgeräte oder Leuchten mit Sony Multi Interface- oder ISO 518-Blitzfuß bitte das Forum für videotaugliche AF-Blitzgeräte und -leuchten benutzen. Für Themen, die nicht nur speziell die digitaltauglichen P-TTL/ADI-fähigen AF-Blitzgeräte für Minolta-, Konica Minolta- und Sony-Kameras betreffen, bitte das Forum für AF-Blitzgeräte (auch für ältere Digitalkameras wie die MS-C1100, RD-175/Actioncam oder RD-3000) oder das übergeordnete Forum für Blitzgeräte nutzen.

Themen rund um das Minolta-, Konica Minolta- und Sony-A-Bajonett finden sich auch im Forum für DSLRs mit A-Bajonett und dem Forum für Kleinbild-SLRs mit A-Bajonett.

Themen rund um die Minolta und Konica Minolta Dimage-Digitalkameras finden sich im Forum für Dimage-5- und 7-Serien, Forum für Dimage-A-Serie und Forum für Dimage-Z-Serie. Sony Alpha ILCE-/NEX-Themen finden sich im ILCE-/NEX-Forum.

Eine tabellarische Übersicht über alle Original-Blitzgeräte findet sich bei Michael Hohner. Sony stellt hier eine Kompatibilitätstabelle für alle Original-Blitzgeräte an Sony Alpha DSLRs und SLTs bereit.

 
Antworte auf dieses ThemaNeuen Diskussionsfaden beginnen
matthiaspaul
Beitrag 2008-10-12, 15:47
Beitrag #1  Angeheftet


Administrator


Mitglied seit: 2004-06-08


Liebe Mitglieder,

zwar hat Sony in den letzten Monaten zwei neue Blitzgeräte für das Alpha-System vorgestellt (HVL-F58AM und HVL-F42AM), aber verschiedenen Diskussionen im Forum zufolge gibt es immer noch einige Lücken im Sony-Blitzsystem zu schließen. Deshalb möchten wir die einzelnen Punkte in diesem Diskussionsfaden sammeln, um einen Überblick über Eure Anforderungen und Wünsche zu bekommen und die Informationen in Zukunft gezielter an Sony übermitteln zu können. Sony ist sehr an Eurem Feedback interessiert.

In diesem Thread sind also Wünsche nach speziellen Blitzgerätetypen genauso willkommen wie Hinweise auf wichtige, im Zubehörprogramm noch fehlende Adapter, Kabel und fehlendes blitzspezifisches Zubehör. Ebenfalls interessant sind bestehende Funktionseinschränkungen und Kompatibilitätsprobleme mit bestimmten Geräten oder Hinweise auf spezielle Blitzfunktionen (ob am Blitzgerät oder den Gehäusen), die von anderen Herstellern angeboten werden und auch bei Sony wünschenswert wären.

Ob Ihr in diesem Thread normale Beiträge schreibt oder auf andere, schon existierende Beiträge in anderen Diskussionen verweist, bleibt Euch ganz selbst überlassen. Sich entwickelnde längere Diskussionen zu bestimmten besonders interessanten Punkten werden wir ggfs. später in separate Threads abspalten und hier als Verweis einhängen.

Wir hoffen auf Eure konstruktive Beteiligung und danken Euch herzlich für Euer Engagement.

Euer Minolta-Forum-Team

PS. Weitere Umfragen zu Wünschen das Sony-Alpha-System betreffend finden sich hier:

http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=21865 Umfrage zu Sony Alpha-DSLR-Gehäusen
http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=21658 Umfrage zum Sony Alpha-Objektivprogramm

Bitte beachtet auch unseren allgemeinen Thread zu Verbesserungsideen.


-- 
"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."

--Bertrand Russell


http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=13448 (Minolta Forum Thread Index)
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
J-D
Beitrag 2008-10-12, 15:59
Beitrag #2  Angeheftet


Mitglied


Mitglied seit: 2005-11-23


Ich wünsche mir einen Infrarotaufsteckadapter für das Alphasystem, mit dem man dann Kabellos Studioblitzgeräte zünden kann.

J-D
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
J-D
Beitrag 2008-10-12, 19:38
Beitrag #3  Angeheftet


Mitglied


Mitglied seit: 2005-11-23


Einen Miniblitz oder ähnliches um den HVL-F58AM, im Wirelessbetrieb nutzen zu können.

Das Kabel vom externen Batteriepack für die Blitzgeräte könnte 20-30cm länger sein.

J-D

Der Beitrag wurde von J-D bearbeitet: 2008-10-12, 19:40
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
GerdS
Beitrag 2008-10-12, 20:41
Beitrag #4  Angeheftet


Mitglied


Mitglied seit: 2004-12-22


- einen Controller für die A900 um die anderen Blitze als Slave zu nutzen
- einen "Remote-Adapter" um Fremdblitze oder Studioanlagen mit dem gleichen System kabellos zu "zünden" (Empfänger mit Synchronbuchse und Blitzschuh als Ausgang)


vielleicht übertrieben, aber ich nenne es mal:
- die Steuerung der entfesselten Blitze nicht über Lichtimpulse, sondern über Funk/Bluetooth/o.a. (warum? damit ein Blitz auch ohne Sichtkontakt auslöst!)

Viele Grüße
Gerd


-- 
mein FC-Account & Blog meiner Frau
http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=13448 (Minolta Forum Index)
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
matthiaspaul
Beitrag 2008-10-12, 21:50
Beitrag #5  Angeheftet


Administrator


Mitglied seit: 2004-06-08


Ich würde die folgenden Verfeinerungen des Blitzsystems sehr begrüßen:


Viele Grüße,

Matthias
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  4970538_Camera_system_with_flash_device.pdf ( 1018.16KB ) Anzahl der Downloads: 8
Angehängte Datei  iISO_hot_shoe_D_314i_D_316i.jpg ( 26.35KB ) Anzahl der Downloads: 10
Angehängte Datei  10613a.jpg ( 48.36KB ) Anzahl der Downloads: 6
Angehängte Datei  10613b.jpg ( 17.9KB ) Anzahl der Downloads: 7
Angehängte Datei  10613c.jpg ( 48.4KB ) Anzahl der Downloads: 7
Angehängte Datei  10613d.jpg ( 53.62KB ) Anzahl der Downloads: 5
Angehängte Datei  10613e.jpg ( 41.42KB ) Anzahl der Downloads: 1
Angehängte Datei  10613f.jpg ( 62.7KB ) Anzahl der Downloads: 5
Angehängte Datei  10613x.jpg ( 18.58KB ) Anzahl der Downloads: 6
Angehängte Datei  17c6_1.JPG ( 20.59KB ) Anzahl der Downloads: 3
Angehängte Datei  Chinon_CP_9_AF_BW_1.JPG ( 450.24KB ) Anzahl der Downloads: 4
Angehängte Datei  Cp_9af.jpg ( 21.37KB ) Anzahl der Downloads: 6
 


-- 
"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."

--Bertrand Russell


http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=13448 (Minolta Forum Thread Index)
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
Nilsen
Beitrag 2008-10-12, 22:07
Beitrag #6  Angeheftet


Mitglied


Mitglied seit: 2005-08-04


QUOTE (GerdS @ 2008-10-12, 20:41) Springe zum Beitrag
- die Steuerung der entfesselten Blitze nicht über Lichtimpulse, sondern über Funk/Bluetooth/o.a. (warum? damit ein Blitz auch ohne Sichtkontakt auslöst!)



Fände ich auch eine tolle Idee und ist von mir aus absolut nicht übertrieben für ein System, das sich auch an Profis wenden will.

Grüsse
Harry


-- 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Weitere Bilder findet ihr auf meiner Foto-Homepage www.kreativfoto.ch und auf der Club-Homepage der Knipsografen Luzern.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
keep smiling:
eine durch die Gegenwart von Fotoapparaten ausgelöste Seuche, die an den krankhaft nach oben gezogenen Mundwinkeln und gefletschten Zähnen der davon Betroffenen zu erkennen ist. Auch unter dem Namen Cheese-Syndrom bekannt.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
J-D
Beitrag 2008-10-12, 23:23
Beitrag #7  Angeheftet


Mitglied


Mitglied seit: 2005-11-23


Wäre schön, wenn man an den Blitzgeräten von Sony eine Konstandstromquelle anschließen könnte - analog dem alten AF 4000 und dem Ringblitz von Minolta.


@Matthias,
wäre schon geil, wenn man das ganze Sonyprogramm voll kompatibel zu Minolta hätte. Besonders im Hinblick auf die 9.


J-D

Der Beitrag wurde von J-D bearbeitet: 2008-10-12, 23:26
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
matthiaspaul
Beitrag 2008-10-12, 23:32
Beitrag #8  Angeheftet


Administrator


Mitglied seit: 2004-06-08


ZITAT(J-D @ 2008-10-13, 0:23) Springe zum Beitrag
Wäre schön, wenn man an den Blitzgeräten von Sony eine Konstandstromquelle anschließen könnte - analog dem alten AF 4000 und dem Ringblitz von Minolta.

Um ehrlich zu sein, beim HVL-F58AM weiß ich das jetzt gerade nicht, aber zumindest der HVL-F56AM (der mit dem Minolta Program Flash 5600 HS(D) baugleich ist), bietet das an: Dort kann man die externen "Batteriefächer" EP-1 und EP-2 aka FA-EB1AM anschließen. (EDIT: Ist beim HVL-F58AM und HVL-F60M auch noch so.)

http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=7867

Und an dem Controller für den HVL-MT24AM kann man über eine normale DC-Buchse externe 6V einspeisen.

http://www.mi-fo.de/forum/index.php?s=&...st&p=163568

Viele Grüße,

Matthias

Der Beitrag wurde von matthiaspaul bearbeitet: 2012-10-07, 22:36


-- 
"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."

--Bertrand Russell


http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=13448 (Minolta Forum Thread Index)
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
J-D
Beitrag 2008-10-12, 23:41
Beitrag #9  Angeheftet


Mitglied


Mitglied seit: 2005-11-23


@Matthias,

ich dachte eher an ein Netzteil und nicht an die externen Batterieteile.

J-D
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
matthiaspaul
Beitrag 2008-10-12, 23:59
Beitrag #10  Angeheftet


Administrator


Mitglied seit: 2004-06-08


ZITAt (J-D @ 2008-10-13, 0:41) Springe zum Beitrag
ich dachte eher an ein Netzteil und nicht an die externen Batterieteile.

Ach so. Also sowas wie das AC-1000. Stimmt, sowas in der Art wäre sicherlich auch praktisch.

Viele Grüße,

Matthias


-- 
"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."

--Bertrand Russell


http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=13448 (Minolta Forum Thread Index)
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
matthiaspaul
Beitrag 2008-10-22, 1:29
Beitrag #11  Angeheftet


Administrator


Mitglied seit: 2004-06-08


Noch ein Zubehörteil, das von vielen schmerzlich vermißt wird:

Wiederauflage des Minolta Close-up Diffusors CD-1000 (oder etwas ähnlichem). Dabei handelte es sich um einen klappbaren Diffusor für den eingebauten Klappblitz eines Kameragehäuses. Der Diffusor wurde vor dem Blitz plaziert und durch eine Stange, die im Blitzschuh der Kamera montiert wurde, fixiert. Prima geeignet für diffuses Licht mit dem eingebauten Blitzgerät, auch im Nah- und Markobereich.

Viele Grüße,

Matthias


-- 
"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."

--Bertrand Russell


http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=13448 (Minolta Forum Thread Index)
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
matthiaspaul
Beitrag 2008-10-22, 2:13
Beitrag #12  Angeheftet


Administrator


Mitglied seit: 2004-06-08


ZITAT(matthiaspaul @ 2008-10-12, 22:50) Springe zum Beitrag
  • Vollständige Kompatibilität der neuen Blitzgeräte auch mit den analogen Gehäusen, insbesondere auch die Unterstützung des Wireless-Protokolls, das von der Dynax 9 und Dynax 7 benutzt wird. Leider unterstützt der derzeitige HVL-F58AM an der Dynax 9 offenbar keinen Wireless Flash mehr, weder als Master, noch als Slave. :-(
    http://www.mi-fo.de/forum/index.php?s=&...st&p=234300

Zu diesem Punkt eine Ergänzung, die gerade bei Dyxum diskutiert wird:

http://www.dyxum.com/dforum/forum_posts.as...D=400661#400661

Der HVL-F58AM scheint drahtlos zumindest über den eingebauten Blitz der Dynax 7 und Dynax 7 Limited ausgelöst werden zu können, wenn Verschlußzeiten kürzer als 1/60s gewählt werden (also 1/80s oder schneller). Wie Michael dort beschreibt, arbeitet die Kamera bei der Verschlußzeit 1/60s mit dem alten Wireless Flash Protokoll, bei kürzeren Zeiten aber mit dem neuen Protokoll. So schön es ist, daß wenigstens noch eine Teilkompatibilität in dieser Richtung besteht - der ungekehrte Fall (HVL-F58AM als Wireless Controller an der Dynax 7) ist noch nicht geklärt. Und: Es kann auch nicht darüber hinwegtrösten, daß Wireless HSS ja erst ab der Dynax 7 unterstützt wird - auch die Dynax 9 und Dynax 9Ti unterstützen das noch nicht. Und wenn ich mich recht entsinne, ändert selbst das SSM-/ADI-Upgrade dieser Gehäuse nichts daran (laut SSM/ADI-Anleitung), was allerdings im Test nochmal zu überprüfen wäre...

http://www.mi-fo.de/forum/index.php?s=&...st&p=165614

Es bleibt also nach wie vor die Forderung nach maximaler Kompatiblität der aktuellen Blitzgeräte mit den analogen Kameras. Das wäre rein eine Frage der Firmware der neuen Blitzgeräte, insofern gibt es keine technischen Notwendigkeiten, warum Sony das nicht unterstützen könnte, wenn sie es denn wollten.

Viele Grüße,

Matthias

EDIT: Vgl. HVL-F42AM http://www.mi-fo.de/forum/index.php?s=&...st&p=238127


-- 
"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."

--Bertrand Russell


http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=13448 (Minolta Forum Thread Index)
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
hanskirsch
Beitrag 2008-11-13, 16:38
Beitrag #13  Angeheftet


Neues Mitglied


Mitglied seit: 2008-11-13


Das System MFC-1000 und R-1200 sollte wie vorhanden an die Alpha Gehäuse anschließbar sein, und sei es nur im manuellen Modus. Das wäre für mich persönlich ein Kaufargument für ein Alpha Gehäuse.
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
matthiaspaul
Beitrag 2008-11-14, 6:07
Beitrag #14  Angeheftet


Administrator


Mitglied seit: 2004-06-08


ZITAt (hanskirsch @ 2008-11-13, 16:38) Springe zum Beitrag
Das System MFC-1000 und R-1200 sollte wie vorhanden an die Alpha Gehäuse anschließbar sein, und sei es nur im manuellen Modus. Das wäre für mich persönlich ein Kaufargument für ein Alpha Gehäuse.

Ist es doch - uneingeschränkt... :-) Welche Probleme hast Du denn damit?

Oder kann es sein, daß Du den MFC-1000 mit dem älteren Steuergerät für das 1200AF und 1200AF (N) verwechselst? Das ältere Steuergerät ist nämlich in der Tat nicht kompatibel. Oder geht es Dir (siehe weiter oben in diesem Thread) um die zusätzliche Buchse, die zwar das Minolta MFC-1000 noch besitzt, nicht aber mehr das Sony-Gegenstück für den HVL-MT24AM, an das sich deshalb eben leider kein Ringblitz mehr anschließen läßt?

Viele Grüße,

Matthias


-- 
"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."

--Bertrand Russell


http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=13448 (Minolta Forum Thread Index)
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
hanskirsch
Beitrag 2008-11-17, 16:31
Beitrag #15  Angeheftet


Neues Mitglied


Mitglied seit: 2008-11-13


ZITAt (matthiaspaul @ 2008-11-14, 6:07) Springe zum Beitrag
ZITAt (hanskirsch @ 2008-11-13, 16:38) Springe zum Beitrag
Das System MFC-1000 und R-1200 sollte wie vorhanden an die Alpha Gehäuse anschließbar sein, und sei es nur im manuellen Modus. Das wäre für mich persönlich ein Kaufargument für ein Alpha Gehäuse.

Ist es doch - uneingeschränkt... :-) Welche Probleme hast Du denn damit?

Oder kann es sein, daß Du den MFC-1000 mit dem älteren Steuergerät für das 1200AF und 1200AF (N) verwechselst? Das ältere Steuergerät ist nämlich in der Tat nicht kompatibel. Oder geht es Dir (siehe weiter oben in diesem Thread) um die zusätzliche Buchse, die zwar das Minolta MFC-1000 noch besitzt, nicht aber mehr das Sony-Gegenstück für den HVL-MT24AM, an das sich deshalb eben leider kein Ringblitz mehr anschließen läßt?

Viele Grüße,

Matthias


danke für den hinweis! ich habs sogar heute von sony via mail erfahren :-)
liste hier
http://support.sony-europe.com/dime/compat...-A100#endofpage

viele grüße
hans
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
matthiaspaul
Beitrag 2008-11-17, 23:03
Beitrag #16  Angeheftet


Administrator


Mitglied seit: 2004-06-08


ZITAt (hanskirsch @ 2008-11-13, 16:38) Springe zum Beitrag
Das System MFC-1000 und R-1200 sollte wie vorhanden an die Alpha Gehäuse anschließbar sein, und sei es nur im manuellen Modus. Das wäre für mich persönlich ein Kaufargument für ein Alpha Gehäuse.


ZITAt (hanskirsch @ 2008-11-17, 16:31) Springe zum Beitrag
danke für den hinweis! ich habs sogar heute von sony via mail erfahren :-)

Okay, dann mußt Du jetzt auch ein Alpha-Gehäuse kaufen... tongue.gif

Viele Grüße,

Matthias


-- 
"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."

--Bertrand Russell


http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=13448 (Minolta Forum Thread Index)
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
Pavel
Beitrag 2009-01-08, 17:49
Beitrag #17  Angeheftet


Neues Mitglied


Mitglied seit: 2009-01-05


Die starken Remoteblitze (wie HVL-F58AM) sollte man über beliebige Standardblitze (wie in DSC-H9) aslösen können.
Die Blitzstärkeneinstellung erfolgt jedoch manuel.
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
wus
Beitrag 2009-05-19, 0:10
Beitrag #18  Angeheftet


Mitglied


Mitglied seit: 2007-06-28


Ich bin ein Fan starker Blitze und benütze deshalb heute noch manchmal den 4000AF auf dem CG-1000, den ich von einem 5400HS steuere der auf der Kamera (800si) sitzt. Seit ich keine verlässlich funktionierende 8000i (an denen die Blitzkontakte unten noch dran waren) mehr habe, habe ich eine meiner beiden BR-1000 Schienen so modifiziert (Kontakte flachgeschliffen und hinten Anlegebleche angeklebt) dass ich sie an der 800si (die unten leider keine Blitzkontakte mehr hat) zumindest mechanisch ansetzen kann. Mit dieser handlichen Kombi komme ich auf LZ68 (bei ISO 100 und 85mm Zoomreflektorstellung), und so mit dem 85/1.4 auf immerhin knapp 50 m Reichweite, oder 135 m mit ISO 800.

In seiner Zeit fand ich den 4000AF mit dem Set CG-1000 ziemlich optimal. Das einzige Problem was die Kombi hatte waren gelegentliche Kontaktprobleme, die aus mechanischer Unterdimensionierung resultierten. Und hier kommen wir gleich zum ersten Wunsch den ich an ein neues System (wie hier beschrieben) habe: ausreichende mechanische Dimensionierung des Blitzschuhs für alle dafür angebotenen Blitze. Ich bin der Meinung der Blitzschuh ist mechanisch unterdimensioniert, jedenfalls für die derzeitigen, großen und schweren Systemblitze. Wobei ich aber wie gesagt ein Fan starker Blitze bin. Aber stark muss ja nicht unbedingt auch groß und schwer bedeuten heutzutage.

Ich finde was die reine Leistungsfähigkeit anbetrifft ist nämlich die Blitztechnik ganz schön zurückgeblieben. Seit Anfang der 90er gibt es z.B. Unterwasserblitze mit weit höheren Blitzleistungen als selbst die stärksten Systemblitze, die trotzdem aber noch kürzere Ladezeiten haben. (z.B. Subtronic nova, 250 Ws in 2,5 s nachgeladen)

Jede moderne DSLR arbeitet heute mit hoch spezialierten Li-Ion-Akkus, aber Blitze immer noch mit der Technik von anno dazumal, Mignonbatterien, oder meinetwegen Mignon-Akkus. Schon allein angesichts der Kontaktprobleme die sich mit denen immer wieder einstellen eigentlich ziemlich besch***en. Dabei gibt es mittlerweile Besseres, auch im Hinblick auf Hochstromfähigkeit wie sie zum schnellen Nachladen eines Blitzelkos nötig ist. Z.B. die Akkus von A123. Ein einziger 26650 würde reichen, oder meinetwegen 2 x der etwas kleineren 18650 (höhere Spannung --> niedrigerer Strom, außerdem brauchen alle DSLRn die ich kenne 2-Zellen-Akkus).

Ein leistungsstarker Wandler, wie dafür benötigt, erzeugt natürlich auch Abwärme. Deshalb sollte das Gehäuse des Top-Blitzes aus Aludruckguss sein, an den der bzw. die Leistungstransistoren thermisch angekoppelt werden (ein intelligenter Überhitzungsschutz gehört natürlich trotzdem noch dazu). Zumindest der zentrale Teil mit dem Display und der Elektronik. Angesichts der super-robusten Vollmetall-Bodies der Top-Kameramodelle fände ich das nur adäquat. Entsprechend robuste (Metall-)Ausführung des Blitzschuhs vorausgesetzt würde dann wahrscheinlich sogar der existierende Blitzschuh reichen. Der Schwenkreflektor könnte ja vielleicht um Gewicht zu sparen weiterhin aus Kunststoff sein (wenn das überhaupt Gewicht spart, vermutlich ist es sowieso eher eine Kostenfrage).

Ein kleiner, leichter und flacher immer-dabei-Systemblitz, wie Sony's neuer HVL-F20AM, den Matthias hier vorgestellt hat, sollte auf alle Fälle aus dem Kameraakku gespeist werden. So könnte er noch kleiner und leichter werden. Leider weiß ich nicht ob der aktuelle Sony Blitzschuh das "hergibt". Aber wie ich Matthias inzwischen kenne weiß der das bestimmt (Kommentar erwünscht! smile.gif ) Wenn nicht müsste der Blitzschuh halt um 1 oder 2 Kontakte erweitert werden, wie Matthias das (an anderer Stelle) ja auch vorgeschlagen hat.

Im Hinblick auf meine folgenden Vorschläge wäre jedenfalls wichtig, dass Blitzschuhkontakte zur Stromversorgung von Systemblitzgeräten, die keine eigene Stromversorgung haben, ausgesprochen hochstromfähig sind.

Ich bin nämlich der Meinung, auch ein starker Systemblitz mit hoher Leitzahl sollte um so klein und leicht wie möglich zu bauen auf eine eigene Stromversorgung verzichten. Der eingebaute Hochleistungswandler müsste mit der Kamera kommunizieren um zu wissen, wieviel Strom er abhängig von der Kamera ziehen darf. So könnte vermieden werden, dass nicht hochstromfähige Standardakkus in der Kamera überlastet werden.

Mein Wunsch wäre dazu ein Hochformat-Griff (mit den üblichen Hochformat-Bedienelementen), der mit hochstromfähigen Akkus arbeitet und diese Power dann durch die Kamera dem Blitz zur Verfügung stellt. Der müsste die Hochstromquelle erkennen und dann auf volle Leistung schalten, um so die kürzestmöglichen Blitzfolgezeiten zu ermöglichen.

Um den Blitz mit einfacheren Kameras kompatibel zu machen könnte man ein optionales, zwischen Kamera und Blitz einzufügendes Akkufach anbieten. Man könnte es flexibel gestalten so dass es einerseits die gleichen hochstromfähigen Akkus wie der Hochformat-Griff, andererseits aber auch Mignons aufnimmt, für die die das wollen, oder für Betrieb in Gegenden wo es keine Nachlademöglichkeit für Akkus gibt.

Das Sahnehäubchen des Systems ware dann noch ein Power-Grip, quasi eine moderne Variante des CG-1000. Der natürlich auch mit den gleichen Hochleistungsakkus arbeiten würde...

Er sollte links und rechts am Hochformatgriff ansetzbar und mit einem Handgriff entriegelbar sein um schnell die Position wechseln zu können. Außerdem würde ich mir wünschen dass er auch im Hochformat-Betrieb der Kamera angesetzt werden könnte. Der Hochformat-Griff müsste also 3 Ansetz-Positionen vorsehen, 2 für horizontalen Betrieb und eine für vertikalen.

Die beiden Stromversorgungssysteme (Hochformat-Griff und Power-Grip) könnten sich gegenseitig unterstützen wenn einer mal schwach wird.

Wozu die viele Power wird sich der eine oder andere fragen. Ganz einfach: Wie beschrieben will ich mit meiner Wunschkamera nicht nur fotografieren, sondern auch filmen. Und da braucht man dann eine Videoleuchte. Die könnte man dann ganz schnell einfach auf die Kamera oder auf den Grip (oder 2, auch beide) setzen.

Man könnte so viel machen ...


-- 
leave nothing but footprints, take nothing but memories
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
matthiaspaul
Beitrag 2009-05-19, 1:06
Beitrag #19  Angeheftet


Administrator


Mitglied seit: 2004-06-08


ZITAT(wus @ 2009-05-19, 1:10) Springe zum Beitrag
Ich bin ein Fan starker Blitze und benütze deshalb heute noch manchmal den 4000AF auf dem CG-1000, den ich von einem 5400HS steuere der auf der Kamera (800si) sitzt. Seit ich keine verlässlich funktionierende 8000i (an denen die Blitzkontakte unten noch dran waren) mehr habe, habe ich eine meiner beiden BR-1000 Schienen so modifiziert (Kontakte flachgeschliffen und hinten Anlegebleche angeklebt) dass ich sie an der 800si (die unten leider keine Blitzkontakte mehr hat) zumindest mechanisch ansetzen kann.

:-) Ich arbeite seit vielen Jahren an der Dynax 9 mit einem ganz ähnlichen Setup aus modifiziertem Minolta Control-Grip CG-1000 nebst Minolta Program Flash 4000 AF:

http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showto...st&p=241959
http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showto...st&p=235334
http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showto...st&p=109979
http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showto...st&p=173410

Das funktioniert ganz hervorragend.

ZITAT
Das Sahnehäubchen des Systems ware dann noch ein Power-Grip, quasi eine moderne Variante des CG-1000. Der natürlich auch mit den gleichen Hochleistungsakkus arbeiten würde...

Er sollte links und rechts am Hochformatgriff ansetzbar und mit einem Handgriff entriegelbar sein um schnell die Position wechseln zu können. Außerdem würde ich mir wünschen dass er auch im Hochformat-Betrieb der Kamera angesetzt werden könnte. Der Hochformat-Griff müsste also 3 Ansetz-Positionen vorsehen, 2 für horizontalen Betrieb und eine für vertikalen.

http://www.mi-fo.de/forum/index.php?s=&...st&p=109979

ZITAT
Ein kleiner, leichter und flacher immer-dabei-Systemblitz, wie Sony's neuer HVL-F20AM, den Matthias hier vorgestellt hat, sollte auf alle Fälle aus dem Kameraakku gespeist werden. So könnte er noch kleiner und leichter werden. Leider weiß ich nicht ob der aktuelle Sony Blitzschuh das "hergibt". Aber wie ich Matthias inzwischen kenne weiß der das bestimmt (Kommentar erwünscht! smile.gif ) Wenn nicht müsste der Blitzschuh halt um 1 oder 2 Kontakte erweitert werden, wie Matthias das (an anderer Stelle) ja auch vorgeschlagen hat.

Im Hinblick auf meine folgenden Vorschläge wäre jedenfalls wichtig, dass Blitzschuhkontakte zur Stromversorgung von Systemblitzgeräten, die keine eigene Stromversorgung haben, ausgesprochen hochstromfähig sind.

Diese Idee mit der Versorgung von Kleinverbrauchern im Blitzschuh über die Kamerabatterie (könnte zwar von mir stammen) stammt aber nicht von mir... ;-) Genau diese Funktion einer solchen Versorgungsmöglichkeit war eine der zentralen Funktionen in Minoltas ursprünglichem Entwurf für den iISO-Hotshoe, wie aus den Patentschriften hervorgeht:

http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=22902
http://www.mi-fo.de/forum/index.php?s=&...st&p=113629

Leider ist die Minolta 3000i/3700i die einzige Kamera und sind die batterielosen Miniblitzgeräte Minolta D-314i und D-316i die einzigen Blitzgeräte im gesamten Sortiment geblieben, die diese ursprünglich so vorgesehenen Kontakte besaßen:

Die Stelle, an der dieser Kontakt ("F5") zur Versorgung der Steuerelektronik im Blitzschuh saß, ist bis heute gut sichtbar, nämlich genau da, wo auf der "rechten" Seite des Blitzschuhs (von hinten gesehen) ein dritter Kontakt hinpassen würde. Dieser Kontakt lieferte unter der Kontrolle der Kamera geschaltete stabilisierte 5,0V, war aber nicht hochstromfähig, also nur für Kleinverbraucher geeignet. Aber schon das allein wäre für viele Zwecke nützlich.

Links und rechts unter den Kufen gab es jedoch noch zwei weitere Kontakte ("F7" und "F8"), die berührungssicher versenkt waren und die volle unstabilisierte Batteriespannung (ca. 6V) zur Verfügung stellten. Da diese Kontakte hochstromfähig waren, ließ sich darüber der Hochspannungsgenerator in den Blitzgeräten betreiben.

Ich "werbe" lediglich dafür, daß diese alte Idee wieder bekannt gemacht und in der Zukunft aufgegriffen wird. Gerade dadurch, daß bei den heutigen DSLRs sowieso Akkus zum Einsatz kommen und ein zentrales Energiemanagement existiert, das auch Batterien in Vertikalgriffen mit einschließt, wird die Sache noch viel interessanter als damals, wo die teuren, nicht wiederaufladbaren Kamerabatterien durch solche Zusatzverbraucher nur noch schneller leergesaugt wurden, als ohnehin schon. Kein Wunder, daß das damals nur von begrenztem Nutzen war - anders als heute. Denn heute gäbe es eine Vielzahl anderer Kleinverbraucher, die in den Blitzschuh eingesteckt werden, aber im Grunde so wenig Energie verbrauchen, daß jede Batterie nur eine lästige Ausfallquelle mehr darstellt und logistische Probleme (Mitschleppen der passenden Ersatzbatterien) aufwirft. Außerdem werden diese Kleinverbraucher dadurch viel größer, als sie eigentlich sein müßten.

Ich selbst bin im Grunde überhaupt kein Fan des proprietären Minolta iISO-Blitzschuhs. Mir hat sich nie erschlossen, welche Vorteile er denn nun gegenüber einem entsprechend aufgebohrten klassischen Blitzschuh hat. Auch bei den anderen Herstellern, die keine mechanisch inkompatiblen Blitzschuhe eingeführt haben, gibt es heute präzise einrastenden Schnapparretierungen und Zentrierlöcher. Mechanisch sind die klassischen Blitzschuhe heute bei den besseren Gehäusen weitestgehend aus Metall und damit stabiler konstruiert als die Minolta-Lösung aus Kunststoff. Für Außenstehende hat der Minolta iISO-Hotshoe damals wie heute also eigentlich nur Nachteile. Der einzige echte Vorteil, der sich im Rahmen dieses Konzepts eröffnet, ist ebendiese Möglichkeit der externen Stromversorgung, die sich im klassischen Blitzschuh nur sehr schwer realisieren ließe - und paradoxerweise wird genau dieses Merkmal, das das entscheidende Argument "pro iISO-Blitzschuh" liefern würde, nicht mehr angeboten. ninja.gif

Wir werden ihn nach so vielen Jahren nicht mehr abschaffen können, aber gerade damit dieser iISO-Blitzschuh endlich eine echte Daseinsberechtigung bekommt und Vorteile gegenüber den Lösungen der anderen Hersteller bietet, bringe ich dieses Thema immer wieder auf den Plan - auf das Sony dies endlich aufgreift und als Systemvorteil des Alpha-Systems ausbaut.

Viele Grüße,

Matthias


-- 
"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."

--Bertrand Russell


http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=13448 (Minolta Forum Thread Index)
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag
matthiaspaul
Beitrag 2012-10-07, 12:38
Beitrag #20  Angeheftet


Administrator


Mitglied seit: 2004-06-08


Wir haben eine neue Umfrage gestartet, in der auch Wünsche berücksichtigt werden sollen, die sich durch die Einführung des neuen Multi Interface Shoe ergeben:

http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=32713

Vor wegen, "wir werden den iISO-Schuh nicht mehr abschaffen können"... dry.gif

Viele Grüße,

Matthias


-- 
"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."

--Bertrand Russell


http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=13448 (Minolta Forum Thread Index)
Gehe zum Seitenanfang
 
Beitrag  Nach unten Nach oben 
+Zitiere Beitrag

Antworte auf dieses ThemaNeuen Diskussionsfaden beginnen
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Hauptrubriken:  Allgemeines · Fotografie · Systemtechnik · Andere Gerätetechnik · In eigener Sache
RSS Translate to English (or other languages) - Übersetze ins Englische (oder andere Sprachen) Vereinfachte Darstellung  Angeheftet Aktuelles Datum: 2014-09-19, 4:46, UTC+1:00  Nach oben